Referat Kinder- und Jugendarbeit


Regionales

top

Eder

Lebendig, vielseitig, innovativ und immer aufgeschlossen für Neues. Enagiert und fröhlich in einem starken solidarischen Team. Die mediale Präsenz ist stark, da es auf allen Kanälen immer etwas zu posten und zu berichten gibt. Die Kolleg:innen sind in ihrer Region verwurzelt und halten trotzdem engagierten Kontakt zu überregionalen und landeskirchlichen AGs. Die blauen Hoodies der Ehren- und Hauptamtlichen sind auf allen Events sichtbar, bringen Impulse ein und nehmen genauso viele mit zurück in ihre Region. Einen sichtbaren Schwerpunkt bilden die start up! Arbeit und die musisch-kulturellen Projekte.

top

Fulda

In den Gemeinden des Kirchenkreises begleiten die Gemeindereferent:innen Kinder- und Jugendgruppen und Treffs für Teens und Jugendliche.

In den Ferien werden Aktionstage und Ferienspiele für Kinder und Jugendliche in den Gemeinden angeboten, außerdem gibt es Freizeiten für verschiedene Altersgruppen.

Spirituelle Angebote für Kinder und Jugendliche gibt es an verschiedenen Standorten.

Auf Kirchenkreisebene finden jährlich Juleica-Schulungen und weitere Angebote für ehrenamtlich engagiert Jugendliche und junge Erwachsene statt.

top

Hanau

Die Jugendarbeit im Kirchenkreis Hanau gliedert sich in zwei Bereiche:

1. Sozialdiakonische Arbeit

Dazu gehören unsere Jugendzentren, in denen offen Jugendarbeit stattfindet. Kinder und Jugendliche können an den Programmen teilnehmen, sich Hilfe und Beratung holen und bei Ferienaktionen teilnehmen. Die Jugendzentren im Kirchenkreis: Jugendzentrum Kesselstadt; Jugendzentrum TKJE Erlensee; Jugendzentren T-Haus und Waldsiedlung in Großauheim; Jugendzentrum Dörnigheim; Jugendzentrum Hochstadt.

2. Gemeindepädagogische Arbeit

In folgenden Kirchengemeinden bieten wir zur Zeit Gruppen für Kinder und Jugendliche, Aktionstage und Ferienprogramme an: Kilianstädten-Oberdorfelden; Niederdorfelden-Gronau; Bischofsheim und Bergen-Enkheim; Bruchköbel, Langenselbold, Hüttengesäß und Nidderau. Übergemeindlich finden jährliche Konfievents und andere Aktivitäten wie Start Up, Teamer:innenschulungen, der Bunte Grundkurs und weitere Aktionen statt.

top

Hersfeld-Rotenburg

Die Arbeit ist geprägt von vielfältigen Gruppen und Angeboten für Kinder und Jugendliche in Gemeinden und Kooperationsräumen, es stehen Jugendräume oder auch ein Jugendzentrum für offene Treffs zur Verfügung. Jugendpartizipation wird ausgebaut. Es gibt mancherorts gute Kooperationen mit Schulen, durch die schulbezogene Jugendarbeit gelingt. Eine bunte Bandbreite bilden Jugger-AGs, eine Tierschutz-AG, Hausaufgabenbetreuung oder der queere Jugendtreff. Einige Stellen sind kirchlich-kommunal getragen. Eine Gemeindereferentin arbeitet mit dem Schwerpunkt Konfirmandenarbeit, sie verantwortet Konfirmandenunterricht und umfangreiche Projektarbeit. Darüber hinaus arbeiten in vielen Kooperationsräumen Gemeindereferent:innen im Konfi-Unterricht und bei Freizeiten maßgeblich mit. Das Team der Jugendarbeit arbeitet ohne zentrale Koordinationsstelle. Übergreifende Projekte und Maßnahmen werden regelmäßig aus dem Team heraus entwickelt und angeboten. Juleica-Schulungen finden jährlich in Kooperation mit der kommunalen Jugendförderung statt.

top

Hofgeismar-Wolfhagen

Die Arbeit der Evangelischen Jugend Hofgeismar-Wolfhagen (EJHW) findet überwiegend im ländlichen Raum statt. Die Angebote sind daher regional unterschiedlich und vielfältig. Die Partizipation Jugendlicher und Ehrenamtlicher an Planung und Durchführung von Aktionen und Gruppen ist fester Bestandteil des Konzeptes. Ebenso vernetztes Arbeiten mit anderen Professionen und Institutionen.

Es gibt Ausflüge, Ferienangebote, Ferienspiele, Jugendgottesdienste, Jungschar, Kinder-, Jugend- und Teamer:innen-Freizeiten, Kinderbibelwochen, Kinder- und Jugendgruppen, Kinderkirche, Kirche Kunterbunt, Mitwirkung in der Konfirmand:innenarbeit, Musical, Offene Treffs, Open-Air-Filmangebote, Sozialtrainings für Schulklassen, StartUp-Kurse, Truestory und was sonst noch spontan dran ist!

Das Team der EJHW arbeitet auf Kirchenkreisebene intensiv und kollegial zusammen. Neben regelmäßigen Teamsitzungen, einer 3tägigen- Klausurtagung pro Jahr und einem gemeinsamen Teamtag liegt der Schwerpunkt auf besonderen Veranstaltungen: Juleica-Ausbildung für Ehrenamtliche der Kinder- und Jugendarbeit, Juleica-Aufbaukurse, churchnight zum Reformationstag, KonfiCamp, Konfi-Spiele-Cup, Teamer:innen-Danke (einmal im Jahr ein fettes Dankeschön an alle Ehrenamtlichen).

top

Kassel

Das bunte Team der Mitarbeitenden bietet im Stadtkirchenkreis Kassel unterschiedlichste Angebote für Kinder und Jugendliche.

Zu uns gehört sowohl die Jugendkulturkirche „cross“ (@cross_jugendkulturkirche) als auch die mobile Arbeit des B-Weg-Punkt Bus. Wir bieten aktive, kreative, musische, spirituelle als auch bildende Angebote und sind offen für alle.

top

Kaufungen

Im Amt für Jugendarbeit wird die Kinder- und Jugendarbeit des Kirchenkreises begleitet und koordiniert. In den Kooperationsräumen und Gemeinden des Kirchenkreises gestalten Gemeindereferent:innen mit und für Kinder und Jugendliche offene Treffs und Gruppen.

In den Ferien werden Aktionstage und Ferienspiele für Kinder und Jugendliche gemeindeübergreifend organisiert. Evenso gibt es Freizeiten für verschiedene Altersgruppen im In- und Ausland. Eine Besonderheit ist das Baumhauscamp.

In allen Bereichen engagieren sich junge Menschen ehrenamtlich. Sie werden intensiv begleitet und bei der Juleica ausgebildet.

Spirituelle Angebote und verschiedene Formen von Jugendgottesdiensten finden an verschiedenen Orten das ganze Jahr über statt. Einmal im Jahr wird das Projekt True Stories organisiert. In einigen Kooperationsräumen wirken Pfarrer:innen und  Gemeindereferent:innen gemeinsam in der Konfirmandenarbeit.

top

Kinzigtal

In den Kooperationsräumen und Gemeinden des Kirchenkreises begleiten die Gemeindereferent:innen Kinder- und Jugendgruppen und offene Treffs für Teens und Jugendliche. Dort, aber auch außerhalb der Gruppen, gibt es Beratungs- und Seelsorgeangebote.

In den Ferien werden Aktionstage und Ferienspiele für Kinder und Jugendliche in den Gemeinnden angeboten, außerdem gibt es Freizeiten für verschiedene Altersgruppen im In- und Ausland.

In allen Bereichen engagieren sich junge Menschen ehrenamtlich. Sie werden intensiv begleitet und beim „Bunten Grundkurs“ ausgebildet.

Jugendvertretungen engagieren sich für die Interessen der jungen Menschen im Kirchenkreis.

Spirituelle Angebote wie Jugendgottesdienste, die Nacht der 1000 Lichter oder Fahrten nach Taizé runden die Aktivitäten ab. In vielen Kooperationsräumen verantworten die Gemeindereferent:innen die Konfirmandenarbeit, zum Teil im Team mit Pfarrer:innen, immer aber mit ehrenamtlich mitarbeitenden jungen Menschen.

top

Kirchhain

Es gibt viele Jungschar- und Kindergruppen in den Gemeinden des Kirchenkreises, Bibel-Power-Tage und Ferienspiele finden überregional statt. Highlight ist das große Münchhausen-Camp im Sommer mit fast 200 Kindern. Aus den Jugendtreffs und Teenkreisen erwächst die Jugendvertretung. Hier könnne sich ehrenamtlich tätige Jugendliche einbringen, beteiligen und mitentscheiden, fit gemacht werden sie bei jährlichen start up und juleica-Kursen. Für Konfirmanden gibt es verschiedene Konzepte im Kirchenkreis von wöchentlichen Treffen über Konfer-Camp bis zur Sommer-Konfi-Freizeit.

top

Marburg

In den Gemeinden und Kooperationsräumen begleiten Gemeindereferent:innen Kinder und Jugendliche bei ihren Angeboten.

Die Evangelische Jugend in Marburg veranstaltet einmal im Jahr ein großes KonfiCastle für viele Gemeinden im Kirchenkreis.

Jugendgottesdienste werden von einem Kirchenkreis-Team organisiert und findet rotierend in Marburger Gemeinden statt.

Es gibt ein Streetwork-Projekt mit der Ape, einer rollenden Ansprechbar.

Das Richtsberg-Mobil ist aufsuchende Jugendarbeit im Stadtteil.

Das Compass ist der zentrale Treffpunkt für Jugendliche in Marburg. Hier finden verschiedene Angebote für unterschiedliche Zielgruppen statt, u.a. das Queer-Café.

Eine weitere Besonderheit ist das Connex, das Kinder und Jugendhaus. Hier können sich Kinder ohne Verabredung mit anderen Kindern treffen und es gibt eine schulbezogene Kooperation mit der Grundschule Marbach.

Das Jugendhaus Cappel ist ein weiter Treffpunkt für Kinder und Jugendliche in Marburg.

Zudem gibt es eine starke Kooperation mit dem CVJM sie organisiert die evangelisiche Kinder und Jugendarbeit in Lohra.

Eine Jugendvertretung engagiert sich als Gegenüber zu den Gemeindereferent:innen.

Jedes Jahr organisiert die Ev. Jugend eine Juleica-Ausbildung. Außerdem findet ein Schüleraktionstag mit verschiedenen Schulen statt. Er wird begleitet von der Schülerarbeit der EKKW.

top

Schmalkalden

Das Kreisjugendpfarramt und die Mitarbeiter betreiben mehrere  Jugendeinrichtungen in und um Schmalkalden, bieten Freizeiten bzw. Ferienspiele für Kinder und Jugendliche an. Wir sind Träger der Schuljugendarbeit der Regelschulen Breitungen,  Trusetal, Schmalkalden und Floh und sind verantwortlich für die Arbeitsgemeinschaften an den Schulen.

Besondere Projekte wie der Alkohol-Präventions- Parcours, Disco für Jugendliche, Schulaktionstage „Coole Schule“ und vieles mehr werden von uns durchgeführt. Im Rahmen der Alkoholprävention im Landkreis sind wir Träger des Projektes „Saftmobil“.

top

Schwalm-Eder

Nach dem Zusammenschluss des bereits fusionierten KK Fritzlar-Homberg mit den KK Melsungen und Ziegenhain ist der flächenmäßig größte Kirchenkreis in der EKKW entstanden. 18 Gemeindereferent:innen arbeiten auf Kirchengemeinde- und Kirchenkreisebene. Einige Stellen werden in Kooperation mit den Kommunen angeboten.

In einem gemeinsamen Programmheft stellt das Team ihre kirchenkreisweiten Angebote dar. Dies sind Freizeiten für Kinder und Jugendliche, eine gemeinsam verantwortete Juleica, sowie Aktions- und Projekttage zu unterschiedlichen Themen und Jahreszeiten. Jugendgottesdienste ergänzen das Angebot.

Ein Schwerpunkt liegt in der Begleitung Jugendlicher, die in der Jugendvertretung Verantwortung für die Kinder- und Jugendarbeit übernehmen. Die Gemeindereferent:innen gestalten die Arbeit mit Kindern in den Gemeinden und in regionalen Teams die Kinder- und Jugendarbeit im Kirchenkreis.

top

Twiste-Eisenberg

Das vielsseitige Angebot wird von einer großen Anzahl von Gemeindereferent*innen durchgeführt. Einige haben Teilzeitanstellungen und sind auch stark in die Kooperationen mit Schule und Kommune eingebunden. Sie treffen sich regelmäßig um starke Projekte auf Kirchenkreisebene zu planen und durchzuführen. Das gelingt auch ohne zentrale Koordinationsstelle ganz gut: Churchnight, Discovery Day, StarBall, gemeinsame Juleica oder das Arbeiten am Schutzkonzept. Regionale Schwerpunkte gibt es im Upland und in Korbach und Twiste. Auf Kirchenkreisebene sind 3 Mitarbeitende in Twiste eingestellt. Petra Ullrich hat die Partizipationsstelle inne, koordinert auch einen größeren Teil der Kirchenkreisangebote und hält den Kontakt in landeskirchliche AGs und Gremien. Insgesamt werden aber viele gemeinsame Aufgaben auch von vielen im Team verantwortlich übernommen und getragen.

top

Werra-Meißner

Es gibt eine Vielzahl von Gruppen und Freizeitangeboten. Die Kolleg:innen arbeiten in einzelnen Zentren und auch in der Fläche. Regelmäßige Angebote für Ehrenamtliche sind Standard. In Eschwege existiert eine starke und lebendige TenSing Tradition. Es gibt vielfältige Angebote für Kinder, Kinderbibelwochen, Kinderfreizeiten, und Gruppen – unterstützt durch viel Ehrenamtliche. Ein Gemeindereferent arbeitet regelmäßig im Religionsunterricht einer Region mit.  Alle unterstützen den Konfirmand*innenunterricht. Gute Erfahrungen gibt es mit der Durchführung von überregionalen Konficamps. Das Team der Jugendarbeiter:innen arbeitet auch ohne zentrale Koordinationsstelle intensive bei verschiedenen gemeinsamen Projekten zusammen: Juleica, start up!, Ehrenamtsdankeschön, Freizeiten, Projekte.

top

Lebendig, vielseitig, innovativ und immer aufgeschlossen für Neues. Enagiert und fröhlich in einem starken solidarischen Team. Die mediale Präsenz ist stark, da es auf allen Kanälen immer etwas zu posten und zu berichten gibt. Die Kolleg:innen sind in ihrer Region verwurzelt und halten trotzdem engagierten Kontakt zu überregionalen und landeskirchlichen AGs. Die blauen Hoodies der Ehren- und Hauptamtlichen sind auf allen Events sichtbar, bringen Impulse ein und nehmen genauso viele mit zurück in ihre Region. Einen sichtbaren Schwerpunkt bilden die start up! Arbeit und die musisch-kulturellen Projekte.

Kontakt:

Diakonin Johanna Mienert
Wildunger Str. 11
34549 Edertal
05623 - 93 34 54
johanna.mienert@ekkw.de

Weitere Infos auch unter:

In den Gemeinden des Kirchenkreises begleiten die Gemeindereferent:innen Kinder- und Jugendgruppen und Treffs für Teens und Jugendliche.

In den Ferien werden Aktionstage und Ferienspiele für Kinder und Jugendliche in den Gemeinden angeboten, außerdem gibt es Freizeiten für verschiedene Altersgruppen.

Spirituelle Angebote für Kinder und Jugendliche gibt es an verschiedenen Standorten.

Auf Kirchenkreisebene finden jährlich Juleica-Schulungen und weitere Angebote für ehrenamtlich engagiert Jugendliche und junge Erwachsene statt.

Kontakt:

Koordinationsstelle
Annika Günkel
Heinrich-von-Bibra Platz 14a, Fulda
0176 - 480 906 76
anika.guenkel@ekkw.de

Kreisjugendpfarrer
Maximilian Weber-Weigelt
Am Sämig, 36160 Dipperz
06657 - 343
Maximilian.Weber-Weigelt@ekkw.de

Weitere Infos auch unter:

Die Jugendarbeit im Kirchenkreis Hanau gliedert sich in zwei Bereiche:

1. Sozialdiakonische Arbeit

Dazu gehören unsere Jugendzentren, in denen offen Jugendarbeit stattfindet. Kinder und Jugendliche können an den Programmen teilnehmen, sich Hilfe und Beratung holen und bei Ferienaktionen teilnehmen. Die Jugendzentren im Kirchenkreis: Jugendzentrum Kesselstadt; Jugendzentrum TKJE Erlensee; Jugendzentren T-Haus und Waldsiedlung in Großauheim; Jugendzentrum Dörnigheim; Jugendzentrum Hochstadt.

2. Gemeindepädagogische Arbeit

In folgenden Kirchengemeinden bieten wir zur Zeit Gruppen für Kinder und Jugendliche, Aktionstage und Ferienprogramme an: Kilianstädten-Oberdorfelden; Niederdorfelden-Gronau; Bischofsheim und Bergen-Enkheim; Bruchköbel, Langenselbold, Hüttengesäß und Nidderau. Übergemeindlich finden jährliche Konfievents und andere Aktivitäten wie Start Up, Teamer:innenschulungen, der Bunte Grundkurs und weitere Aktionen statt.

Kontakt:

Jugendpfarramt
Johanneskirchplatz 1
63450 Hanau

Philipp von Stockhausen
Jugendpfarrer
06181 - 99 12 680

Jürgen Dietermann
Fachstelle Partizipation
0151 62548286

Weitere Infos auch unter:

Die Arbeit ist geprägt von vielfältigen Gruppen und Angeboten für Kinder und Jugendliche in Gemeinden und Kooperationsräumen, es stehen Jugendräume oder auch ein Jugendzentrum für offene Treffs zur Verfügung. Jugendpartizipation wird ausgebaut. Es gibt mancherorts gute Kooperationen mit Schulen, durch die schulbezogene Jugendarbeit gelingt. Eine bunte Bandbreite bilden Jugger-AGs, eine Tierschutz-AG, Hausaufgabenbetreuung oder der queere Jugendtreff. Einige Stellen sind kirchlich-kommunal getragen. Eine Gemeindereferentin arbeitet mit dem Schwerpunkt Konfirmandenarbeit, sie verantwortet Konfirmandenunterricht und umfangreiche Projektarbeit. Darüber hinaus arbeiten in vielen Kooperationsräumen Gemeindereferent:innen im Konfi-Unterricht und bei Freizeiten maßgeblich mit. Das Team der Jugendarbeit arbeitet ohne zentrale Koordinationsstelle. Übergreifende Projekte und Maßnahmen werden regelmäßig aus dem Team heraus entwickelt und angeboten. Juleica-Schulungen finden jährlich in Kooperation mit der kommunalen Jugendförderung statt.

Kontakt:

Kreisjugendpfarrerin Melanie Hetzer
Hauptstraße 51, 36275 Kirchheim
06625 - 3382
melanie.hetzer@ekkw.de

Beauftragter für Kinder- und Jugendarbeit
Lars Niquet
Martin-Luther-Straße 20, 36199 Rotenburg/Fulda
06623 - 2797
lars.niquet@ekkw.de

Weitere Infos auch unter:

Die Arbeit der Evangelischen Jugend Hofgeismar-Wolfhagen (EJHW) findet überwiegend im ländlichen Raum statt. Die Angebote sind daher regional unterschiedlich und vielfältig. Die Partizipation Jugendlicher und Ehrenamtlicher an Planung und Durchführung von Aktionen und Gruppen ist fester Bestandteil des Konzeptes. Ebenso vernetztes Arbeiten mit anderen Professionen und Institutionen.

Es gibt Ausflüge, Ferienangebote, Ferienspiele, Jugendgottesdienste, Jungschar, Kinder-, Jugend- und Teamer:innen-Freizeiten, Kinderbibelwochen, Kinder- und Jugendgruppen, Kinderkirche, Kirche Kunterbunt, Mitwirkung in der Konfirmand:innenarbeit, Musical, Offene Treffs, Open-Air-Filmangebote, Sozialtrainings für Schulklassen, StartUp-Kurse, Truestory und was sonst noch spontan dran ist!

Das Team der EJHW arbeitet auf Kirchenkreisebene intensiv und kollegial zusammen. Neben regelmäßigen Teamsitzungen, einer 3tägigen- Klausurtagung pro Jahr und einem gemeinsamen Teamtag liegt der Schwerpunkt auf besonderen Veranstaltungen: Juleica-Ausbildung für Ehrenamtliche der Kinder- und Jugendarbeit, Juleica-Aufbaukurse, churchnight zum Reformationstag, KonfiCamp, Konfi-Spiele-Cup, Teamer:innen-Danke (einmal im Jahr ein fettes Dankeschön an alle Ehrenamtlichen).

Kontakt:

Koordinationsstelle der Evangelischen Jugend Hofgeismar-Wolfhagen
Torsten Fiege
Hans-Staden-Straße 24, 34466 Wolfhagen
05692 - 99 62 411
torsten.fiege@ekkw.de

Weitere Infos auch unter:

Das bunte Team der Mitarbeitenden bietet im Stadtkirchenkreis Kassel unterschiedlichste Angebote für Kinder und Jugendliche.

Zu uns gehört sowohl die Jugendkulturkirche „cross“ (@cross_jugendkulturkirche) als auch die mobile Arbeit des B-Weg-Punkt Bus. Wir bieten aktive, kreative, musische, spirituelle als auch bildende Angebote und sind offen für alle.

Kontakt:

Ev. Stadtjugendpfarramt

Elisabeth Barth (Stadtjugendpfarrerin)
0173 - 31 00 808

Ilka Zimmermann (Jugendbildungsreferentin)
Luisenstraße 11, 34119 Kassel
0561 - 70 97 30
stadtjugendpfarramt.kassel@ekkw.de

Weitere Infos auch unter:

Im Amt für Jugendarbeit wird die Kinder- und Jugendarbeit des Kirchenkreises begleitet und koordiniert. In den Kooperationsräumen und Gemeinden des Kirchenkreises gestalten Gemeindereferent:innen mit und für Kinder und Jugendliche offene Treffs und Gruppen.

In den Ferien werden Aktionstage und Ferienspiele für Kinder und Jugendliche gemeindeübergreifend organisiert. Evenso gibt es Freizeiten für verschiedene Altersgruppen im In- und Ausland. Eine Besonderheit ist das Baumhauscamp.

In allen Bereichen engagieren sich junge Menschen ehrenamtlich. Sie werden intensiv begleitet und bei der Juleica ausgebildet.

Spirituelle Angebote und verschiedene Formen von Jugendgottesdiensten finden an verschiedenen Orten das ganze Jahr über statt. Einmal im Jahr wird das Projekt True Stories organisiert. In einigen Kooperationsräumen wirken Pfarrer:innen und  Gemeindereferent:innen gemeinsam in der Konfirmandenarbeit.

Kontakt:

Amt für Jugendarbeit
Luisenstraße 11, 34119 Kassel

Bildungsreferentin Annette Rothe
0157 - 86 87 62 30
annette.rothe@ekkw.de

Kreisjugendpfarrerin Julia Freiburger
julia.freiburger@ekkw.de

Weitere Infos auch unter:

In den Kooperationsräumen und Gemeinden des Kirchenkreises begleiten die Gemeindereferent:innen Kinder- und Jugendgruppen und offene Treffs für Teens und Jugendliche. Dort, aber auch außerhalb der Gruppen, gibt es Beratungs- und Seelsorgeangebote.

In den Ferien werden Aktionstage und Ferienspiele für Kinder und Jugendliche in den Gemeinnden angeboten, außerdem gibt es Freizeiten für verschiedene Altersgruppen im In- und Ausland.

In allen Bereichen engagieren sich junge Menschen ehrenamtlich. Sie werden intensiv begleitet und beim „Bunten Grundkurs“ ausgebildet.

Jugendvertretungen engagieren sich für die Interessen der jungen Menschen im Kirchenkreis.

Spirituelle Angebote wie Jugendgottesdienste, die Nacht der 1000 Lichter oder Fahrten nach Taizé runden die Aktivitäten ab. In vielen Kooperationsräumen verantworten die Gemeindereferent:innen die Konfirmandenarbeit, zum Teil im Team mit Pfarrer:innen, immer aber mit ehrenamtlich mitarbeitenden jungen Menschen.

Kontakt:

Sabine Fritz (Kreisjugendreferentin)
Hasselroth
0151 - 56 07 97 92
sabine.fritz@ekkw.de

Ralf Göbert (Kreisjugendpfarrer)
Gelnhausen
06051 - 53 86 656
ralf.goebert@ekkw.de

Weitere Infos auch unter:

Es gibt viele Jungschar- und Kindergruppen in den Gemeinden des Kirchenkreises, Bibel-Power-Tage und Ferienspiele finden überregional statt. Highlight ist das große Münchhausen-Camp im Sommer mit fast 200 Kindern. Aus den Jugendtreffs und Teenkreisen erwächst die Jugendvertretung. Hier könnne sich ehrenamtlich tätige Jugendliche einbringen, beteiligen und mitentscheiden, fit gemacht werden sie bei jährlichen start up und juleica-Kursen. Für Konfirmanden gibt es verschiedene Konzepte im Kirchenkreis von wöchentlichen Treffen über Konfer-Camp bis zur Sommer-Konfi-Freizeit.

Kontakt:

Jugendpfarrer Thomas Peters
06428 - 44 87 03
thomas.peters@ekkw.de

Zentrales Büro der Jugendarbeit:
Steinweg 2, Kirchhain

Weitere Infos auch unter:

In den Gemeinden und Kooperationsräumen begleiten Gemeindereferent:innen Kinder und Jugendliche bei ihren Angeboten.

Die Evangelische Jugend in Marburg veranstaltet einmal im Jahr ein großes KonfiCastle für viele Gemeinden im Kirchenkreis.

Jugendgottesdienste werden von einem Kirchenkreis-Team organisiert und findet rotierend in Marburger Gemeinden statt.

Es gibt ein Streetwork-Projekt mit der Ape, einer rollenden Ansprechbar.

Das Richtsberg-Mobil ist aufsuchende Jugendarbeit im Stadtteil.

Das Compass ist der zentrale Treffpunkt für Jugendliche in Marburg. Hier finden verschiedene Angebote für unterschiedliche Zielgruppen statt, u.a. das Queer-Café.

Eine weitere Besonderheit ist das Connex, das Kinder und Jugendhaus. Hier können sich Kinder ohne Verabredung mit anderen Kindern treffen und es gibt eine schulbezogene Kooperation mit der Grundschule Marbach.

Das Jugendhaus Cappel ist ein weiter Treffpunkt für Kinder und Jugendliche in Marburg.

Zudem gibt es eine starke Kooperation mit dem CVJM sie organisiert die evangelisiche Kinder und Jugendarbeit in Lohra.

Eine Jugendvertretung engagiert sich als Gegenüber zu den Gemeindereferent:innen.

Jedes Jahr organisiert die Ev. Jugend eine Juleica-Ausbildung. Außerdem findet ein Schüleraktionstag mit verschiedenen Schulen statt. Er wird begleitet von der Schülerarbeit der EKKW.

Kontakt:

Kreisjugendpfarrer:in (vakant)
Ansprechpartner: Dekan Burkhard von Dörnberg
6421 - 30 40 380

Weitere Infos auch unter:

Das Kreisjugendpfarramt und die Mitarbeiter betreiben mehrere  Jugendeinrichtungen in und um Schmalkalden, bieten Freizeiten bzw. Ferienspiele für Kinder und Jugendliche an. Wir sind Träger der Schuljugendarbeit der Regelschulen Breitungen,  Trusetal, Schmalkalden und Floh und sind verantwortlich für die Arbeitsgemeinschaften an den Schulen.

Besondere Projekte wie der Alkohol-Präventions- Parcours, Disco für Jugendliche, Schulaktionstage „Coole Schule“ und vieles mehr werden von uns durchgeführt. Im Rahmen der Alkoholprävention im Landkreis sind wir Träger des Projektes „Saftmobil“.

Kontakt:

Jugendpfarrer Anton Becker
03683 - 60 82 98
keisjugendpfarramt.schmalkalden@ekkw.de

Kreisjugenddiakon Frank Peternell
frank.peternell@ekkw.de

Weitere Infos auch unter:

Nach dem Zusammenschluss des bereits fusionierten KK Fritzlar-Homberg mit den KK Melsungen und Ziegenhain ist der flächenmäßig größte Kirchenkreis in der EKKW entstanden. 18 Gemeindereferent:innen arbeiten auf Kirchengemeinde- und Kirchenkreisebene. Einige Stellen werden in Kooperation mit den Kommunen angeboten.

In einem gemeinsamen Programmheft stellt das Team ihre kirchenkreisweiten Angebote dar. Dies sind Freizeiten für Kinder und Jugendliche, eine gemeinsam verantwortete Juleica, sowie Aktions- und Projekttage zu unterschiedlichen Themen und Jahreszeiten. Jugendgottesdienste ergänzen das Angebot.

Ein Schwerpunkt liegt in der Begleitung Jugendlicher, die in der Jugendvertretung Verantwortung für die Kinder- und Jugendarbeit übernehmen. Die Gemeindereferent:innen gestalten die Arbeit mit Kindern in den Gemeinden und in regionalen Teams die Kinder- und Jugendarbeit im Kirchenkreis.

Kontakt:

Sven Wagner (Kirchenkreisjugenddiakon)
Paradeplatz 3, 34613 Schwalmstadt
06691 - 71 08 25
sven.wagner@ekkw.de
jugendbuero.schwalm-eder@ekkw.de

Kreisjugendpfarrer
Herbert Fuest (Fritzlar-Homberg)
herbert.fuest@ekkw.de
Henning Meinicke (Melsungen)
henning.meinicke@ekkw.de
Swen Kuchenbecker (Ziegenhain)
Swen.Kuchenbecker@ekkw.de

Weitere Infos auch unter:

Das vielsseitige Angebot wird von einer großen Anzahl von Gemeindereferent*innen durchgeführt. Einige haben Teilzeitanstellungen und sind auch stark in die Kooperationen mit Schule und Kommune eingebunden. Sie treffen sich regelmäßig um starke Projekte auf Kirchenkreisebene zu planen und durchzuführen. Das gelingt auch ohne zentrale Koordinationsstelle ganz gut: Churchnight, Discovery Day, StarBall, gemeinsame Juleica oder das Arbeiten am Schutzkonzept. Regionale Schwerpunkte gibt es im Upland und in Korbach und Twiste. Auf Kirchenkreisebene sind 3 Mitarbeitende in Twiste eingestellt. Petra Ullrich hat die Partizipationsstelle inne, koordinert auch einen größeren Teil der Kirchenkreisangebote und hält den Kontakt in landeskirchliche AGs und Gremien. Insgesamt werden aber viele gemeinsame Aufgaben auch von vielen im Team verantwortlich übernommen und getragen.

Kontakt:

Petra Ullrich
petra.ullrich@ekkw.de

Weitere Infos auch unter:

Es gibt eine Vielzahl von Gruppen und Freizeitangeboten. Die Kolleg:innen arbeiten in einzelnen Zentren und auch in der Fläche. Regelmäßige Angebote für Ehrenamtliche sind Standard. In Eschwege existiert eine starke und lebendige TenSing Tradition. Es gibt vielfältige Angebote für Kinder, Kinderbibelwochen, Kinderfreizeiten, und Gruppen – unterstützt durch viel Ehrenamtliche. Ein Gemeindereferent arbeitet regelmäßig im Religionsunterricht einer Region mit.  Alle unterstützen den Konfirmand*innenunterricht. Gute Erfahrungen gibt es mit der Durchführung von überregionalen Konficamps. Das Team der Jugendarbeiter:innen arbeitet auch ohne zentrale Koordinationsstelle intensive bei verschiedenen gemeinsamen Projekten zusammen: Juleica, start up!, Ehrenamtsdankeschön, Freizeiten, Projekte.

Kontakt:

Die Kreisjugendpfarrstelle ist vakant und wird deshalb vom Dekan versehen:

Ralph Beyer
Dekanat Werra-Meißner
Goldbachstraße 12
37269 Eschwege
05651 - 31562

Weitere Infos auch unter: