Referat Kinder- und Jugendarbeit


Mediencoaches

Mediencoaches für die Kinder- und Jugendarbeit

9* Online-Impulse (3-4h) + 1* Praxiswerkstatt (2Tage) = Fortbildungsreihe „Digitale Jugendarbeit“

Mach dich fit für die Medienfragen von Kindern- und Jugendlichen! Mit der Ausbildung zur Mediencoach*in erhältst Du umfangreiches Wissen über die mediale Lebenswelt und die Bedürfnisse von Kinder- und Jugendlichen. Du kannst mit dem erworbenen Know-How (sowohl theoretisch als auch praktisch) Medienkompetenz vermitteln und hast ein Verständnis für digitale Prozesse und Digitalisierungsthemen. 

Die Inhalte der Qualifizierungen richten sich sowohl an Neueinsteiger*innen als auch an Fortgeschrittene und decken verschiedene Themen aus der digitalen pädagogischen Arbeit ab. Die Fortbildungen sind interaktiv und praxisnah. Die Veranstaltungen können unabhängig voneinander und auch einzeln besucht werden. Ein Zertifikat erhält, wer an mindestens 6 Onlineterminen + 1 Praxiswerkstatt teilgenommen hat.

„Jugendliche machen was mit Medien und nicht Medien machen was mit Jugendlichen!“ 

Diesen Ansatz möchten wir mit der Ausbildung von Mediencoaches fördern und Wegbegleiter:innen und -bereiter:innen für einen kompetenten und kreativen Umgang mit Medien ausbilden. Einen guten Umgang oder Wissen über Medien lernen Kinder- und Jugendliche nicht unbedingt im Elternhaus und/oder in der Schule, genauso wenig über Digitalisierung. Häufig erleben sie Erwachsene mit Vorbehalten zu ihrer Mediennutzung und gehen daher bei Fragen oder Unsicherheiten nicht auf sie zu. Im Rahmen der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit haben wir die Möglichkeit dafür einen kreativen und sicheren Raum zu schaffen, der offen ist für das gemeinsame Ausprobieren anderer Nutzungsmöglichkeiten und -muster. 

Was dich erwartet: (Flyer)

30.04.202409:30- 12:30Hilfe, deine Waschmaschine hat Hundefutter bestellt! – Digitale Mechanismen: BigData, KI, Algorithmen und Co.
21.05.202409:30- 12:30Was macht die eigentlich immer am Smartphone? Umgang mit digitalen Routinen in der Kinder- und Jugendarbeit
27.05.202409:30- 12:30Wie stehst DU zu Medien? Entdecke deine digitale Haltung!
05.06.202409:30- 12:30Wie machst DUs eigentlich richtig? Rechtliche Grundlagen für die Arbeit im Digitalen
19.06.202409:30- 12:30Digitale Jugendbeteiligung: Wie Teilhabe und Partizipation über/mit digitalen Mitteln funktionieren kann.
28.06.202409:30- 12:30Einfach weiter gehen. Hier gibt es Nichts zu sehen! Eine Reise in die Welt der digitalen Kommunikation 
01.07.202409:30- 12:30Du bist hier, doch wo sind deine Kinder- und Jugendlichen? Ausflug in jugendliche Medienwelten
04.09.202409:30- 12:30Nicht ohne mein Smartphone! Mediennutzung: Risiken und Chancen.
23.09.202409:30- 12:30Jugend, Medien und Digitales – Aus der Praxis: 3 Orte/Projekte stellen sich vor
16.09. – 17.09. 10:00 -16:00Praxiswerkstatt
Anmeldung zu den einzelnen Terminen unter Veranstaltungen

Die Veranstaltungsreihe „Mediencoaches“ ist ein interaktiv und praxisnahes Fortbildungsangebot für Multiplikator*innen der Medienpädagogik, Mitarbeiter*innen aus der Jugend- und Bildungsarbeit, Sozialarbeiter*innen an Schulen und Gemeindereferent*innen. Die Qualifizierung erfolgt auf Grundlage des ChurchDigiComp und des Konzepts der Digitalen Jugendarbeit

Digitale Jugendarbeit denkt Digitales als integralen Bestandteil der Jugendarbeit. Gemeint sind damit nicht nur Angebote für junge Menschen, wie z.B. Digitalisierung als Thema der Jugendbildung-sarbeit oder Medien und Technik als Aktivität, sondern gleichrangig auch die Digitalisierung von Arbeitsabläufen, ganzen Organisationen und Institutionen.

Um Digitale Jugendarbeit umzusetzen, braucht es nicht eine Art Digitalbeauftragte:n pro Team, sondern digitalkompetente Jugendarbeiter:innen in der Breite. Nicht jede:r muss Apps programmieren können. Ein Gespräch mit jungen Menschen über Netzpolitik, oder sich informiert für oder gegen ein bestimmtes digitales Tool entscheiden zu können – dafür braucht es kein Informatikstudium. Neugier und Offenheit sind der Schlüssel zur Digitalen Jugendarbeit!

Veranstaltet wir die Reihe vom Referat Kinder- und Jugendarbeit der Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck in Kooperation mit dem Bundesverband Kulturarbeit in der evangelischen Jugend e.V. (bka). Gefördert aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes (KJP) über das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und aus Mitteln des Hessisches Ministerium für Soziales und Integration zur Fortbildungen für sozialer Fachkräfte mit überörtlicher Ausrichtung.

top

Mediencoaches für die Kinder- und Jugendarbeit

9* Online-Impulse (3-4h) + 1* Praxiswerkstatt (2Tage) = Fortbildungsreihe „Digitale Jugendarbeit“

Mach dich fit für die Medienfragen von Kindern- und Jugendlichen! Mit der Ausbildung zur Mediencoach*in erhältst Du umfangreiches Wissen über die mediale Lebenswelt und die Bedürfnisse von Kinder- und Jugendlichen. Du kannst mit dem erworbenen Know-How (sowohl theoretisch als auch praktisch) Medienkompetenz vermitteln und hast ein Verständnis für digitale Prozesse und Digitalisierungsthemen. 

Die Inhalte der Qualifizierungen richten sich sowohl an Neueinsteiger*innen als auch an Fortgeschrittene und decken verschiedene Themen aus der digitalen pädagogischen Arbeit ab. Die Fortbildungen sind interaktiv und praxisnah. Die Veranstaltungen können unabhängig voneinander und auch einzeln besucht werden. Ein Zertifikat erhält, wer an mindestens 6 Onlineterminen + 1 Praxiswerkstatt teilgenommen hat.

„Jugendliche machen was mit Medien und nicht Medien machen was mit Jugendlichen!“ 

Diesen Ansatz möchten wir mit der Ausbildung von Mediencoaches fördern und Wegbegleiter:innen und -bereiter:innen für einen kompetenten und kreativen Umgang mit Medien ausbilden. Einen guten Umgang oder Wissen über Medien lernen Kinder- und Jugendliche nicht unbedingt im Elternhaus und/oder in der Schule, genauso wenig über Digitalisierung. Häufig erleben sie Erwachsene mit Vorbehalten zu ihrer Mediennutzung und gehen daher bei Fragen oder Unsicherheiten nicht auf sie zu. Im Rahmen der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit haben wir die Möglichkeit dafür einen kreativen und sicheren Raum zu schaffen, der offen ist für das gemeinsame Ausprobieren anderer Nutzungsmöglichkeiten und -muster. 

Was dich erwartet: (Flyer)

30.04.202409:30- 12:30Hilfe, deine Waschmaschine hat Hundefutter bestellt! – Digitale Mechanismen: BigData, KI, Algorithmen und Co.
21.05.202409:30- 12:30Was macht die eigentlich immer am Smartphone? Umgang mit digitalen Routinen in der Kinder- und Jugendarbeit
27.05.202409:30- 12:30Wie stehst DU zu Medien? Entdecke deine digitale Haltung!
05.06.202409:30- 12:30Wie machst DUs eigentlich richtig? Rechtliche Grundlagen für die Arbeit im Digitalen
19.06.202409:30- 12:30Digitale Jugendbeteiligung: Wie Teilhabe und Partizipation über/mit digitalen Mitteln funktionieren kann.
28.06.202409:30- 12:30Einfach weiter gehen. Hier gibt es Nichts zu sehen! Eine Reise in die Welt der digitalen Kommunikation 
01.07.202409:30- 12:30Du bist hier, doch wo sind deine Kinder- und Jugendlichen? Ausflug in jugendliche Medienwelten
04.09.202409:30- 12:30Nicht ohne mein Smartphone! Mediennutzung: Risiken und Chancen.
23.09.202409:30- 12:30Jugend, Medien und Digitales – Aus der Praxis: 3 Orte/Projekte stellen sich vor
16.09. – 17.09. 10:00 -16:00Praxiswerkstatt
Anmeldung zu den einzelnen Terminen unter Veranstaltungen

Die Veranstaltungsreihe „Mediencoaches“ ist ein interaktiv und praxisnahes Fortbildungsangebot für Multiplikator*innen der Medienpädagogik, Mitarbeiter*innen aus der Jugend- und Bildungsarbeit, Sozialarbeiter*innen an Schulen und Gemeindereferent*innen. Die Qualifizierung erfolgt auf Grundlage des ChurchDigiComp und des Konzepts der Digitalen Jugendarbeit

Digitale Jugendarbeit denkt Digitales als integralen Bestandteil der Jugendarbeit. Gemeint sind damit nicht nur Angebote für junge Menschen, wie z.B. Digitalisierung als Thema der Jugendbildung-sarbeit oder Medien und Technik als Aktivität, sondern gleichrangig auch die Digitalisierung von Arbeitsabläufen, ganzen Organisationen und Institutionen.

Um Digitale Jugendarbeit umzusetzen, braucht es nicht eine Art Digitalbeauftragte:n pro Team, sondern digitalkompetente Jugendarbeiter:innen in der Breite. Nicht jede:r muss Apps programmieren können. Ein Gespräch mit jungen Menschen über Netzpolitik, oder sich informiert für oder gegen ein bestimmtes digitales Tool entscheiden zu können – dafür braucht es kein Informatikstudium. Neugier und Offenheit sind der Schlüssel zur Digitalen Jugendarbeit!

Veranstaltet wir die Reihe vom Referat Kinder- und Jugendarbeit der Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck in Kooperation mit dem Bundesverband Kulturarbeit in der evangelischen Jugend e.V. (bka). Gefördert aus Mitteln des Kinder- und Jugendplans des Bundes (KJP) über das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und aus Mitteln des Hessisches Ministerium für Soziales und Integration zur Fortbildungen für sozialer Fachkräfte mit überörtlicher Ausrichtung.